Kommende Veranstaltungen

Weibliche Genitalbeschneidung

Dieser Abend stellt eine erste Annäherung an das Tabu-Thema weibliche Genitalbeschneidung/FGC dar. In den vergangenen 6 Jahren der ausgeprägten Zuwanderung und Migration nach Deutschland kamen viele Frauen aus Kulturen sogenannter Prävalenzländer, in denen die Praxis der weiblichen Genitalbeschneidung weit verbreitet ist.

Laut UNICEF sind weltweit 200 Millionen Frauen und Mädchen von weiblicher Genitalbeschneidung betroffen. Für viele Betroffene hat dies weitreichende Konsequenzen für ihr gesamtes Leben und ihre Gesundheit. In der vertrauensvollen Begleitung betroffener Frauen gibt es an verschiedensten Stellen Berührungspunkte mit diesem Thema, beispielsweise in der Schwangerschaft, bei Arztbesuchen, bei aufenthaltsrechtlichen Fragen usw. Auch für die Mädchen und Frauen, die in Deutschland leben und Wurzeln aus den sogenannten Prävalenzländern haben, bedeutet die Praxis der Genital-beschneidung eine mögliche Gefahr. Im Rahmen von zwei Impulsvorträgen zu unterschiedlichen Aspekten der weiblichen Genitalbeschneidung erfahren wir 

  • etwas über die Hintergründe und Zusammenhänge von FGC
  • wie wir Frauen und Mädchen in dieser Situation unterstützen können und welche Anzeichen, Signale es wahrzunehmen gilt und
  • welche Wege Einrichtungen wie z.B. Kita und Schule finden können, um betroffene Mädchen zu schützen? 

Referentinnen: Tanja Wunderlich (Frauenrecht ist Menschenrecht e.V.) und Dr. Susanne Moritz (Oberärztin in der Asklepius Paulinen Klinik)

Ort: Bürgerzentrum Adlerstraße, Adlerstr. 19, 65183 Wiesbaden, Bürgersaal

Datum: 03.11.2020, 18.00-20.00 Uhr

Anmeldung über das Bürgerkolleg

Flyer zur Veranstaltung

VIRTUELLE VERANSTALTUNG

Donnerstag, 05.11.2020 - 18.00 Uhr - Wie kann ich in Zeiten von Corona Menschen mit Migrationshintergrund/Geflüchtete beim Deutschlernen unterstützen? Infos kommen noch.

Diese Fortbildung ist für Ehrenamtliche, die Menschen mit Migrationshintergrund und/ oder Geflüchtete (Erwachsene ab Niveau A1) beim Deutschlernen unterstützen.

 

Kooperationsveranstaltung vom Netzwerk "Gemeinsam in Wiesbaden - Tandemprogramme mit Geflüchteten", Freiwilligen-Zentrum und BürgerKolleg. Die Veranstaltung richtet sich an Ehrenamtliche, Hauptamtliche und Geflüchtete. Die Teilnahme ist kostenfrei. 

 

Diese Zeiten stellen uns vor Herausforderungen, die neue Ideen erfordern. Sie können Ihre Patin oder Ihren Paten nicht persönlich treffen und fragen sich, wie Sie unterstützen können? Oder Sie sind im Urlaub und möchten den Kontakt nicht unterbrechen?

 

Die beiden Referentinnen Cornelia Eisenlohr und Adriana Ruiz mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in Lernstrategien für Deutsch- bzw. Fremdsprachenlernen werden Ihnen vielfältige Ideen vorschlagen, mit denen Sie auf telefonischem Weg Lernaktivitäten auf unterschiedlichen Sprachniveaus anbieten können. Zudem werden auch anregende Aufgabenstellungen gezeigt, die die Lernenden selbständig in schriftlicher Form umsetzen können.

 

Sie erhalten pragmatische „Tipps to go“, d.h. ganz konkret Anregungen zu einfachen Lerninhalten, die Sie spontan und ohne Vorbereitung telefonisch durchspielen können. Eine kleine Auswahl an Apps und Videos erhalten Sie ebenfalls.

 

Der Fokus dieser Schulung liegt auf Kommunikation, nicht auf Grammatik. Die Aufgabenstellungen (wie verbale Dialoge oder schriftliche Aufgaben) können auf das jeweilige Lernniveau des Lernenden angepasst werden. Alles läuft über das Handy bzw. Whatsapp bei Bildern oder, soweit möglich, per SMS.

 

Referentinnen: Cornelia Eisenlohr und Adriana Ruiz

Ort: EVIM, Kaiser-Friedrich-Ring 88, 65185 Wiesbaden (3. OG)

Datum: 05.11.2020, 18.00-21.00 Uhr

Anmeldung über das Bürgerkolleg. Hier bekommen Sie den Link zur Veranstaltung. 

Abgeschlossene Veranstaltungen 2020

Donnerstag, 21.09.2020:  Abend-Workshop„Ich hab` ja nichts gegen …, aber…": Zum Umgang mit Alltagsrassismen

 

Dienstag, 08.09.2020: Wie verändern sich Paten-, Tandem- und Mentoring-Beziehungen in Zeiten von Corona?

 

Abgesagte Veranstaltung: Donnerstag, 13.08.2020: Wie kann ich in Zeiten von Corona Menschen mit Migrationshintergrund/Geflüchtete beim Deutschlernen unterstützen?

 

Mittwoch, 11.03.2020: Was geht? – Infomesse „Ausbildung, Studium, Arbeit – Perspektiven für Geflüchtete“

 

Abgeschlossene Veranstaltungen 2019

Montag, 18.11.2019

Abgesagte Veranstaltung: Story Telling: Eigene Erfahrungen mit interkulturellen Kompetenzen in der Flüchtlingsarbeit

 

Donnerstag, 24.01.2019

Wie können Ehrenamtliche Geflüchtete beim Spracherwerb unterstützen?

 

Mittwoch, 13.02.2019

Was geht? Ausbildung, Studium, Arbeit: Perspektiven für Geflüchtete 

 

Dienstag, 14.05.2019

Was mache ich, wenn es mir zu viel wird? Eigene Grenzen, Nähe und Distanz

 

Donnerstag 24.10.2019

Geflüchtete – ihre psychosoziale Situation und der Umgang mit Traumata

Abgeschlossene Veranstaltungen 2018

Dienstag, 6.02.2018 

Ausbildungs- und Arbeitsmarkt

 

Mittwoch, 07.03.2018

Nähe und Distanz

 

Donnerstag, 12.04.2018

Psychosoziale Situation + Trauma

   

Dienstag, 05.06.2018 

Wo finde ich welche Information? 

 

Mittwoch, 19.09.2018

Engagiert in Paten- und Tandemmodellen

 

Dienstag, 16.10.2018

"Ich hab' das nicht so gemeint" - interkulturelle Konfliktlösung in der Flüchtlingsarbeit.

 

Donnerstag, 15.11.2018

Infoveranstaltung zum Thema "Wohnungssuche in Wiesbaden"

 

 

Anmeldung

Die Online Anmeldung für alle Fortbildungen läuft über die Bürgerkolleg Website

Bei Problemen mit der Online Anmeldung wenden Sie sich bitte an Kris Kunst vom Bürgerkolleg:

H. 0163-62 97 138